Pädakustik – weil Kinder keine kleinen Erwachsenen sind

Kinder sind Entdecker, Sinneseindrücke prägen sie von Geburt an. Dafür ist es von großer Bedeutung, dass auch das Hörvermögen Kindern die volle Welt der Klänge eröffnet. Das Gehör kann in jedem Alter überprüft werden, selbst bei Neugeborenen können Hörscreenings eine Frühdiagnostik ermöglichen. Hörminderungen sind bei Kindern leider keine Seltenheit. Es wird geschätzt, dass 2 von 1000 Kinder von Geburt an unter einer mittel- bis hochgradigen Hörminderung leiden. Doch gerade im Säuglings- und Kindesalter werden grundlegende kommunikative und soziale Fähigkeiten des Menschen angelegt. Eine Früherkennung von Hörstörungen und eine anschließende Versorgung bzw. Behandlung, sind von großer Bedeutung für die Entwicklung und den Spracherwerb des Kindes. Ein schwerhöriges Kind empfängt Informationen entweder unvollständig oder verzerrt und kann dadurch im Lernprozess behindert werden. Eine frühestmögliche Versorgung mit Hörsystemen, idealerweise in den ersten Lebensmonaten ist besonders sinnvoll.

Kinder sind Entdecker – wir ermöglichen Ihrem Kind mit Hörminderung die Welt der Klänge zu entdecken.

Unsere ausgebildeten Pädakustiker betreuen Ihr Kind altersgerecht und versorgen Ihren Schützling mit Hörsystemen. Die subjektive Hörprüfung, wie Verhaltens- und Spielaudiometrie, sowie speziell auf Kinder abgestimmte Sprachtests sind ein wichtiger Bestandteil der Hörgeräteanpassung. Wir stehen in engem Kontakt mit Kliniken und HNO-Ärzten und sind auch Spezialisten für FM-Systeme für Kindergarten und Schule.

LebensmonateHörenSprechen
bis 3 MonateReaktion auf Geräusche und Töne ohne Sichtkontakt 
bis 6 MonateErschrickt bei plötzlichem Lärm, beruhigt sich und aufmerksames Zuhören, wenn es eine Stimme hört. Dreht den Kopf ,wenn es Geräusche von der Seite hört, z.B. Glöckchen, Rasseln, Radio, Händeklatschen 
bis 9 MonateHört auf seine eigene StimmeProbiert verschiedene Stimmlagen und Laute aus
bis 12 MonateHört auf leise Geräusche, wie Ticken eines Weckers, Rascheln von Papier, reagiert auf den eigenen NamenAhmt Silben nach. Spricht mindestens ein Wort Babysprache. Versucht durch Laute auf sich aufmerksam zu machen.
bis 18 MonateReagiert auf Auforderung, die in normaler Lautstärke aus 1 m Entfernung gesprochen werden.Spricht mehrere Worte. Kann Angehörige und einige Gegenstände benennen. Reagiert auf einfache Drei-Wort-Sätze „Wo ist Mama?“. Ahmt Tierlaute nach.
bis 24 MonateReagiert auf leises Rufen aus 4-6m EntfernungSpricht Zwei-Wort-Sätze, „ Ball haben“, Papa lieb“

Sollten Sie diese Tests Zuhause durchführen, achten Sie bitte darauf, dass Sie nicht im Blickkontakt mit ihrem Kind stehen und Vibrationen oder Luftzüge (z.B. beim Klatschen) vermieden werden. Häufig wird die Hörminderung durch die Verstärkung anderer Sinneswahrnehmungen ausgeglichen.